Kontakt

Flubacher Nyfeler Partner Architekten AG
Birsigstrasse 122
4054 Basel
T +41 (0)61 225 26 26
F +41 (0)61 225 26 27
fnp@fnp-architekten.ch

NEWSLETTER

Wenn Sie über unsere Projekte auf dem Laufenden bleiben möchten, können Sie sich hier in unseren NEWSLETTER eintragen.

TEILEN
TOP

Wohnen

Neubau Wohnüberbauung am Haldenweg, Sissach

Bauherrschaft: Allreal Generalunternehmung, Basel
Programm: Wohnüberbauung mit 36 Wohneinheiten
Teilleistungen nach SIA: 60 %
Realisierung: November 2006–September 2008

Projektinfos

Die Lage zeichnet sich durch eine weiträumige Aussicht auf den Dorfkern und die gegenüberliegende Talseite aus. Eine heterogene Bebauung mit mehrheitlich Einfamilienhäusern und viel Grün bestimmen den Kontext.

Die neue Siedlung fügt sich im Massstab in diese kleinteilige Bebauung ein. Sie inszeniert die Südhanglage mit der Aussicht weit über Sissach hinaus. Hangseitig tritt sie zweigeschossig und talseitig dreigeschossig in Erscheinung.

Die schmalen Volumen folgen in ihrer Stellung den Höhenlinien. Sie stehen versetzt und nicht orthogonal zueinander, sodass sich der Aussenraum alternierend verjüngt und erweitert und spannende Zwischenräume entstehen.

Die schlanken, rechteckigen Baukörper ermöglichen allen Wohnungen von den Qualitäten der Lage zu profitieren. Sämtliche Zimmer, Wohnräume und Loggien sind nach Süden orientiert. Ein durchgehender, offener Balkon ergänzt die privaten eingeschriebenen Loggien, verleiht der Südfassade eine Tiefe, wie auch einen Witterungsschutz und gliedert sie horizontal.

Fünf der acht Baukörper sind durch eine unterirdische Einstellhalle miteinander verbunden. Ebenerdige Ausgänge erschliessen die unterste Häuserzeile. Die oberirdischen Zugänge und Plätze sind befahrbar, jedoch als autofreie Spiel-, Verweil- und Begegnungszonen konzipiert.

Die Materialisierung der Fassaden folgt der Orientierung der Baukörper. Die dreigeschossige Südfassade zur Aussicht hin ist voll verglast. Die Ost- West- und Nordfassaden sind verputzt. Die Holz- Metallfenster sind bei diesen kompositorisch gestalteten Lochfassaden fassadenbündig eingesetzt, sodass die Volumen als präzise Kuben in Erscheinung treten.

Die Hauseingänge auf der Nordseite werden durch ein auskragendes Dach aus Beton und eine grosszügige Verglasung auf die ganze Treppenhausbreite betont.

Die Treppenhäuser sind als Farbräume gestaltet und leuchten bunt durch die Fensteröffnungen nach aussen. Die Oberflächen, Wände, Decken, Türen und Rahmen, ausser dem Boden sind in verschiedenen Gelb- und Grüntönen gestrichen.

Jedes Haus erhält einen eigenen Charakter. Die Erschliessung wird zur farbigen Box und Visitenkarte des Hauses.

→ Download Factsheet